3. Powerchair Soccer Seehotel Rheinsberg Cup 2019

5. bis 7. April 2019 Rheinsberg

Unsere Aufstellung

Power Lions:
Luise Mittag (2), Ute Müller (9), Romy Pötschke (13), Acacio Cossa (14), Anna Belian (15), Torsten Sprungk (99)

Power Cats:
Annett Hanicke (3), Anna Döring (4), Clemens Dominikowsky (8), Gunnar Weiland (11), Nadin Hepper (16), Martin Zimmermann (33)

Trainer: Hubertus Delenk

Des Weiteren haben uns die Techniker, Thomas Mittag, Stefan Wicklein, Axel Dominikowsky und Jürgen Zimmermann sowie viele Assistenten begleitet. Ohne euch wäre keine Reise möglich. Vielen Dank dafür.

Endlich - der Startschuss für die Deutsche Liga ist gefallen und wir waren live dabei!

Am Wochenende vom 5. bis 7. April 2019 fand der alljährliche Powerchair Soccer Seehotel Rheinsberg Cup zum 3. Mal statt. In diesem Jahr nahmen daran insgesamt sechs Teams teil. Darunter vier deutsche Mannschaften, die Knights aus Barmstedt, die Bösen Frösche aus Bonn, die sich im Oktober 2018 gegründet haben, wir - die Power Lions und die Power Cats aus Dresden, aber auch zwei Teams aus Dänemark.

Das Besondere in diesem Jahr war der Startschuss für den deutschen Ligabetrieb.

Am Freitag reisten wir, die Spieler und Spielerinnen aus Dresden mit einem Reisebus, den öffentlichen Verkehrsmitteln und eigenen PKWs an. Am Abend trafen wir uns im Kaminzimmer, um uns über die Anreise auszutauschen und Details für die beiden bevorstehenden Spieltage zu besprechen.

Samstag früh 10 Uhr wurde das Turnier und der Ligabetrieb unter Anwesenheit des Präsidenten der EPFA Donal Byrne sowie einem Ansprechpartner des DRS eröffnet.

Beim ersten Spiel mussten die Bösen Frösche gegen eines der dänischen Teams antreten. Die Frösche verloren das Spiel mit 15:0.

Das zweite Spiel war das erste offizielle Ligaspiel in Deutschland. Es traten die Power Lions gegen die Power Cats an und gewannen das Spiel mit 7:0.

Beim nächsten Spiel durften die Bösen Frösche gegen die Knights aus Barmstedt erste Ligaerfahrungen sammeln. Die Knights besiegten die Neuankömmlinge mit 31 Toren.

In der folgenden Pause ergaben sich für alle Spieler gute Gelegenheiten, um auf dem Spielfeld zu kicken oder mit anderen Teams ins Gespräch zu kommen.

Nach der Pause traten die Power Lions gegen die Rolling Devils Aarhus 2 an. Zur Information: in den dänischen Mannschaften spielen Nationalspieler mit. Das Spiel ging am Ende 7:1 für die Dänen aus.

Anschließend gewann das erste Team aus Dänemark gegen die Knights aus Barmstedt 4:0.

Dann mussten sich die Power Cats gegen die Rolling Devils Aarhus 2 geschlagen geben. Die Cats haben alles gegeben, aber sie verloren mit 15 Gegentoren.

Gegen 17.15 Uhr stand das letzte Spiel des Tages an. Unsere Lions spielten gegen die Knights - ein Spiel, das wohl für alle Spieler sehr aufregend war. Auch wenn der Tag schon etwas fortgeschritten war, ließen wir uns nicht ablenken und konzentrierten uns auf das Spiel. Dank unserer Fans war das möglich. Leider verloren wir das Spiel trotzdem mit 3 Gegentoren.

Am Sonntag begannen die Power Lions schon früh um 9 Uhr das erste Spiel gegen die Bösen Frösche. Da dieses Spiel in die Ligawertung einging, war unser Ziel, mehr Tore zu schießen als die Knights, was uns auch gelungen ist. Wir gewannen mit 34 Toren.

Anschließend spielten die Bösen Frösche für dieses Wochenende ein letztes Mal. Ihre Gegner waren die Power Cats. Dieses Spiel war spannend, denn es war sowohl das Spiel um Platz fünf als auch das letzte Ligaspiel für dieses Wochenende. Das Spiel verloren die Frösche 0:15 gegen die Power Cats.

Danach mussten die Knights gegen die Rolling Devils Aarhus 2 antreten. Sie kämpften hart, mussten sich aber am Ende 0:3 geschlagen geben.

Als nächstes spielten die Power Lions gegen die Rolling Devils Aarhus 1. Auch wir gaben nochmal alles, mussten uns aber mit einen 0:6 ebenfalls geschlagen geben.

Nach diesem Spiel ging es für die Lions und die Knights um Platz drei, den sich die Knights mit 3:0 erspielten.

Da das Finale sehr spät startete, sind einige Spieler mit langem Heimweg schon abgereist. Aber trotzdem war das nochmal ein spannendes Spiel zum Beobachten, weil die Rolling Devils Aarhus 1 und Rolling Devils Aarhus 2 gegeneinander kämpften. Am Ende gewannen die Rolling Devils Aarhus 2 mit 4:0.

Im Anschluss gab es die Siegerehrung, bei der die ersten drei Plätze einen Pokal vom Präsidenten der EPFA überreicht bekamen.

Hier noch das Ergebnis des Turniers:

1.    Platz: Rolling Devils Aarhus 2 (DNK)

2.    Platz: Rolling Devils Aarhus 1 (DNK)

3.    Platz: Knights (D)

4.    Platz: Power Lions (D)

5.    Platz: Power Cats (D)

6.    Platz: Böse Frösche (D)

Luise Mittag

Weitere Fotos ...

To top